Eine kuriose Weihnachtsgeschichte – 10 ungewöhnliche Fakten rund um Weihnachten

Die besinnlichste Zeit des Jahres ist angebrochen, und all die Weltenbummler und Abenteurer kehren zumindest für kurze Zeit ein für ein familiäres Weihnachtsfest. Bei all der Besinnlichkeit darf der Spaß allerdings nicht verloren gehen – zum Glück bietet das Weihnachtsfest in all seinen alten und neuen Traditionen allerhand Kurioses, um uns vergnüglich auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Voilà: Unsere Sammlung der 10 Kuriositäten rund um Weihnachten!

  1. Gegen Ende der 90er Jahre beschäftigte sich eine Studie damit, ob es den Weihnachtsmann aus wissenschaftlicher Sicht tatsächlich geben könnte. Von Statistiken untermauert, wird darin errechnet, dass sich sein Schlitten beim Verteilen der Geschenke mit einer Geschwindigkeit von 1040 km/h bewegen müsste.

    ©️ iStock.com/Choreograph
  2. Manche mögen ihn groß und prächtig behangen, andere haben ein Herz für Bäume und malen sich den Weihnachtsbaum stattdessen an die Wand. Bis ins 20. Jahrhundert wurde er wiederum nicht aufgestellt, sondern hing häufig aus Platzgründen wie ein gigantischer Mistelzweig von der Decke. Toll, mehr Platz für Geschenke drunter!
  3. In Großbritannien und den USA gibt es Seminare für Weihnachtsmänner, in denen diese lernen, Weihnachtsmann zu spielen. Dort werden diese mit gut ausgebildeten Weihnachtselfen zusammengebracht und lernen über die neuesten Spielzeuge, CD’s und Computerspiele.
  4. Wo wohnt der Weihnachtsmann wirklich? Das hängt davon ab, wen man fragt: In den USA und Europa glaubt man, er lebt im hohen Norden, die Finnen vermuten ihn im nordfinnischen Lappland (und erbauten ihm dort sogar ein eigenes Weihnachtsdorf). Der schwedische Tomte hat dagegen gar keinen festen Wohnsitz. Ähnliches gilt für den Nikolaus: Während die Schweizer meinen, er reitet auf einem Esel und begleitet vom „Schmutzli“ aus dem Schwarzwald heraus, denken die Niederländer, er kommt mit dem Dampfschiff aus Spanien.

    ©️ iStock.com/gpointstudio
  5. Alles ist anders zur Weihnachtszeit, so kann man sein Modebewusstsein auch mal getrost über Bord werfen und ausgelassen geschmacklos sein. Besonders wenn es um kitschige Weihnachtspullis geht – daraus hat sich der „Ugly Christmas Sweater“ Trend entwickelt. Auf manchen Exemplaren finden sich ganze Winterlandschaften, Lametta oder gar Christbaumkugeln.
  6. Frauenpower! Rentiermännchen werfen um die Weihnachtszeit alljährlich ihr Geweih ab. Rentierweibchen hingegen – die als einzige Hirschart auch ein Geweih tragen – erst viel später im Frühling. Daher müssten die Rentiere des Weihnachtsmanns allesamt weiblich (oder kastriert) sein und Rudolf eigentlich Rudolfine heißen.
  7. Die Universität Scranton hat Briefe, die Kinder zwischen 1998 und 2010 an den Weihnachtsmann geschrieben hatten, analysiert und dabei festgestellt, dass diese im Laufe der Zeit immer unhöflicher wurden.

    ©️ iStock.com/inarik
  8. Jeder kennt „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens und freut sich, wenn in den meisten Versionen der vormals bittere und frisch erweichte Ebenezer Scrooge am Ende mit der armen Familie Cratchit speist. Im Original diniert dieser allerdings nicht mit den Cratchits, sondern mit seinem gut betuchten Neffen.
  9. Zwischen 1646 und 1660 war in England das Weihnachtsfest verboten. Das damalige Staatsoberhaupt Oliver Cromwell hielt es für unmoralisch und über jeden, der in ausgelassener Stimmung erwischt wurde, wurden hohe Haftstrafen verhängt.
  10. Wie herzerwärmend schön, wenn der liebe Kinderchor „We wish you a merry Christmas“ singt! Im 16. Jahrhundert handelte es sich bei dem Lied allerdings ursprünglich um ein Lied für Trinkgelage. Es wurde von Familien und Freunden quasi als gutmütige Drohung geträllert, während diese um die Häuser zogen und (ähnlich wie zu Halloween) Snacks und Getränke forderten. So enthält das Lied u. A. die Zeile „We won’t go until we get some, so bring it out here“.

 

In diesem Sinne, ein frohes Fest! 🙂

Gute Reise, guten Rutsch! 5 Last-Minute Silvester Destinationen

Jedes Jahr hat mal ein Ende, und oft sind wir für diesen – zumindest gefühlten – Neubeginn mehr als dankbar. Nach der beschaulich ruhigen Weihnachtszeit haben es die einen gern weiterhin gemütlich, während die anderen das Jahr in einem lauten, berauschenden Fest verabschieden. Diejenigen, die das Neujahrsfest gern mit einer kleinen Reise verbinden, könnten es um diese Zeit allerdings schon schwer haben, eine adäquate Destination zu finden: London, Berlin und Paris haben an leistbaren Flügen und Unterkünften wohl nicht mehr viel anzubieten. Aber kein Problem, wir haben euch ein paar europäische Orte rausgesucht, die das Silvesterfest auf besondere Art begehen und für die ihr noch etwas erhaschen könnt! … Read More

Beyond London: 5 sehenswerte englische Städte

London ist eine unglaublich schöne Stadt, die jeder gesehen haben sollte, keine Frage. Auch die nahegelegenen traditionellen Universitätsstädte Cambridge und Oxford sind nicht ohne Grund beliebte Touristenziele. Sich weiter hinaus ins englische Umland zu wagen, lohnt sich aber ebenso. Abseits der Drehscheibe London hat England einiges an schönen, spannenden und einzigartigen Städten zu bieten. Die folgenden fünf Städte sind eine Reise wert und bestechen mit ihrem ganz eigenen Charakter. … Read More

Auf dem Drahtesel durch die Welt – Fahrradtouren für Gemütliche

Irgendwer hat mal treffend festgestellt: „Radfahren kommt dem Flug der Vögel am nächsten.“ Heutzutage ist das Radfahren weit mehr als bloß ein Sportutensil oder Mittel zum Zweck, es ist zum essentiellen Teil eines Lifestyles geworden, der die „Slow-Bike-Bewegung“ hervorgebracht hat. Nicht nur im Alltag, auch auf Reisen greifen immer mehr Menschen auf den Drahtesel zurück, sei es für sportliche Langstreckenfahrten oder für gemütliche kleine Touren.

Viele schrecken vor mehrtägigen Radtouren zurück, etwa weil sie nicht über ein voll ausgestattetes High-Tech-Rad verfügen oder meinen, nicht fit genug zu sein – zu Unrecht! Es muss nicht gleich die Tour de France sein, denn glücklicherweise gibt es Routen, die auch für legere RadlerInnen optimal sind. Wir haben für euch zusammengefasst, was das Reisen per Rad zu einem unvergleichlichen Erlebnis macht, worauf man achten sollte und schlagen euch bei der Gelegenheit auch gleich ein paar gemütliche Strecken vor! … Read More

5 Überraschungen, die der Touristenalltag in Indien mit sich bringt

Manche Überraschungen sind gut, andere hingegen weniger. Was auch immer sonst über das Reiseland Indien gesagt werden kann, es bleibt unbestreitbar überraschend. Wer nach Indien reist, wird garantiert über die folgenden fünf Dinge staunen!

©️ iStock.com/Radiokukka

1. Der Straßenverkehr

Auf Indiens Straßen konkurrieren Tuk Tuks, Kühe, teure Sportwägen, Packesel, kunstvoll bemalte Lastwägen und Motorräder, auf denen entgegen den Gesetzen der Physik ganze Familien Platz finden, um den Vorrang.

Der Verkehr funktioniert generell etwas anders als in Westeuropa. In Indien weiß man gesetzliche Vorschriften als gut gemeinte Richtlinien zu schätzen. Die Regeln der Straßenpraxis haben damit aber wenig gemeinsam. Wer am lautesten hupt, gibt seinen Anspruch auf Vorrang bekannt. Die „Hupen verboten“-Schilder, die überall dort stehen, wo besonders viel gehupt wird, wirken vor der ohrenbetäubenden Kulisse des Straßenverkehrs recht drollig. Einbahnen werden durchaus als reguläre, beidseitig befahrbare Straßen interpretiert, vor allem von den kleinen, wendigen Tuk Tuks. Der Rikschafahrer ist allgemein ein sehr exaltierter Verkehrsteilnehmer. … Read More

Ich packe meine sieben Sachen – Backpacking-Tipps für Anfänger

Wie eine Schnecke mit Schneckenhaus sind sie unterwegs, die freiheitsliebenden BackpackerInnen, mit ihren sieben Sachen im Rucksack oder außen an diesen drangeschnallt. Wir verbinden Gefühle von Romantik, Freiheit und Abenteuer mit dem Rucksack-Reisen, mit minimalistischem Gepäck und viel Spontaneität, und dieses Bild trifft durchaus zu. Sofern man aber Neuling in der Backpacking-Welt ist, muss es nicht gleich die Wanderung durch die Mongolei sein: Wir empfehlen mit gut erschlossenen, modernen Destinationen zu beginnen, die im Idealfall von vielen anderen RucksacktouristInnen frequentiert und auf diese eingestellt sind. Wir haben ein paar Tipps gesammelt, worauf man achten sollte und welche Gegenden sich für eine erste Backpack-Reise besonders eignen! … Read More

Der neue tripwolf Trip Planer

Es ist soweit! Das neue Update inklusive unseres neuen Trip Planers ist live im App Store und Google Play Store.

Seit Monaten haben wir eure Ideen und Wünsche gesammelt, diskutiert, geplant und nun auch umgesetzt. Heraus kam ein ein Trip Planer in ganz neuem Glanz! Ihr könnt ab sofort nicht nur die besten tripwolf Tipps zu euren Trips hinzufügen, sondern diese auch perfekt ordnen und den Trip in verschiedene Tage einteilen. Zudem ist das Routing jetzt noch viel einfacher, da ihr nicht nur die Route von A nach B seht, sondern einen Rundgang eures gesamten Tages!

Aber wir wollen nicht zu viel verraten und haben euch deshalb die besten neuen Features in einem Video vorgestellt.

Neugierig geworden? Dann ladet euch das Update jetzt auf euer iPhone, iPad, Smartphone oder Tablet herunter und probiert den neuen Trip Planer aus!
 

Jetzt Trip Planer testen


Für alle, die gerade keine Lust auf ein Video haben, haben wir die interessantesten Neuerungen kurz und knapp zusammengefasst:

  • Tagesplanung! Ab sofort könnt ihr das Start- und Enddatum eurer Reise angeben und somit jeden Tag einzeln planen. Ihr möchtet am ersten Tag lieber erstmal nur ankommen, gemütlich essen gehen und am zweiten Tag so richtig mit dem Sightseeing loslegen? Das ist jetzt kein Problem mehr.
  • Falls ihr nur einen kurzen Wochenendtrip geplant habt, muss die Zeit natürlich gut genutzt werden. Deshalb gibt es jetzt die Trip Optimierung! Mit nur einem Klick wird euer Trip von der Startposition aus automatisch nach Distanz sortiert.
  • Der Trip auf der Karte: Auch bisher war es möglich, alle Punkte eines Trips auf der Karte anzusehen, jedoch gibt es jetzt auch die Route auf der Karte! Somit seht ihr die ganze Zeit über, wo ihr euch gerade befindet und wie ihr von A nach B, von B nach C.. ihr wisst schon.
  • Mehrere Orte auf einmal zum Reiseführer hinzufügen: Ihr könnt alle Orte, die euch interessieren, aus einer Liste auswählen und dann gemeinsam zu eurem Trip hinzufügen. Mit nur einem Klick!

 

Schickt uns gerne jederzeit Feedback per Email an support@tripwolf.com. Danke, dass ihr tripwolf nutzt!

iStock.com/JANIFEST

Kanada – wo unberührte Natur und lebendige Städte aufeinandertreffen

Kanada ist in aller Munde. Nicht nur als Running Gag vieler AmerikanerInnen, die seit der Trump-Präsidentschaft darüber scherzen, dorthin auszuwandern. Auch der kanadische Premierminister Justin Trudeau, seines Zeichens überproportional mit gutem Aussehen und Charisma ausgezeichnet, hat es bis zum Internet-Phänomen geschafft und die Herzen der Menschen aus aller Welt erwärmt, geht er doch als positives Beispiel für Toleranz, Vielfalt und humorvolle Diplomatie voran.

Darüber hinaus lohnt es sich, einen genaueren Blick auf den flächenmäßig zweitgrößten Staat der Welt zu werfen. Nacheinander kamen die First Nations, die Inuit, die Franzosen und die Engländer, die allesamt die Vielfalt des Landes geprägt haben. Wir haben uns an den Versuch gewagt, euch einen kleinen Überblick und Reisetipps für dieses gigantische nordamerikanische Land mit seiner umwerfenden Natur und seiner multikulturellen Gesellschaft zu geben!  … Read More

Unter Sternen – 5 hervorragende Campingplätze in Europa

Zwar ist das Zelt eine der ältesten Behausungsarten, doch auch heute verkriecht der Mensch sich noch gern in Zelten, Jurten und Tipis, um morgens nach dem Aufwachen gleich mitten in der Natur zu stehen. Heutzutage muss man trotz Mobilität auf Luxus und Komfort nicht verzichten, doch ob man nun im Wohnwagen unterwegs ist oder dabei auf den neuesten Trend des Glamping schwört: eine gut ausgestattete, saubere Anlage ist ein absolutes Muss. Wir stellen euch fünf der besten europäischen Campingplätze in toller Umgebung vor! … Read More

8 gängige Touristenfallen, denen ihr aus dem Weg gehen solltet

Wir alle haben es schon erlebt: Im Urlaub ist es besonders leicht, in die eine oder andere Touristenfalle gelockt zu werden, insbesondere, wenn man einem mit übertriebener Gastfreundlichkeit Honig ums Maul geschmiert wird. Gewissen Tricks und Geldfallen kann man allerdings leicht aus dem Weg gehen, wenn man sie erkennt – wir präsentieren euch 8 gängige Touristenfallen und verraten euch, wie ihr diesen entwischen könnt! … Read More