Ville

Rishikesh modifier

Rishikesh est une ville de l'État de l'Uttarakhand, dans le nord de l'Inde. Située aux pieds de l'Himalaya, la ville est connue comme cité de pèlerinage, elle attire de nombreux hindous et aussi également des occidentaux pour ses ashrams où le yoga est enseigné. Les Beatles ont rendu ce lieu célèbre en 1968, en venant y étudier la méditation transcendantale enseignée par le Maharishi Mahesh Yogi dans son Ashram.

publiez votre critique de Rishikesh

  • Vous n'êtes pas connecté(e). ou inscrivez-vouspour faire un commentaire.

  • Bullicioso, de día, religioso al atardecer y muy tranquilo al anochecer, un lugar para visitar
    il y a plusieurs années signaler un abus
  • Allein dorthin gereist, habe ich mich (Frau) sehr sicher gefühlt; Kinder und Frauen nähern sich einem in freundlicher Neugierde bis auf Körperkontakt, Männer suchen das Weite = taboo! Die dezenten Ausbeutungsversuche spielen sich im Cent-Bereich ab (ein paar Rupees mehr für die Motorrikscha, was solls!), wenn man mal Unmut zeigt, ziehen sich die Gauner mit einem verschämt-verschmitzten Lächeln zurück. Unheimlich darf es einem nicht sein, wenn man in der Dunkelheit geht und eingemummte Figuren am Straßenrand schlummern. Auch vor den Pavianen gebt Acht: die versuchen, einem die Einkäufe, zumal sie oft Leckeres enthalten, zu entreißen. Pech, wenn der Reisepass in so einem Gebinde sich befindet. Ja nicht mit so einem sich anzulegen, die Zähne sind flink und lang – und übertragen auf schmerzhafte Weise schlimmer Krankheitserreger! Lakshman Jhoola – die Lashmi-Brücke – über die Ganga auf das zuckersüß anmutende andere Ufer mit seinen bunten und feinziselierten Tempeln. Geschäfte, wo man Rosenseife, Weihrauch und bestes Henna fürs Haar erstehen kann. Und unbedingt Gewürze einkaufen! Passt auf, in welchen Ashram ihr geht – es gibt solche und "solche", aber das bemerkt ihr ohnehin alsbald. Nur in keinen Verdacht kommen, Behördenkontakt ist nie was Gutes im Ausland. Und verletzt die Geldscheine nicht, sie werden auf keinen Fall angenommen, sobald sie ein wenig eingerissen sind. Ausnahme ist das Loch vom Stapler. Im Ernst: die Scheine werden mit einem Tacker zusammengeheftet, und aus der Bank gekommen, zieht an sich am Besten auf einen stillen Ort zurück, wo man sie auseinandernimmt, man ansonsten beim ersten Einkauf seine ganze Barhabe vorführt … Viel Spaß. Namasté. Bilder suche ich noch raus.
    il y a près d'une décennie signaler un abus

déplacer endroit


MON PLAN DE VOYAGE

0

endroits ajoutés à

comment faire?