tripwolfs neue Karten: schärfer, schneller, größer

Filed under iPad App, iphone app, Presseinfo

iOS-Update des mobilen Reiseführers baut auf moderne Kartentechnologie für eine bessere Offline-Navigation; Gratis-Reiseführer vom 07.-09.11.2014

Wien, 07. November 2014. Das in Wien ansässige internationale Start-Up für Online- und Mobile Reiseführer stattet die iOS-Version seiner Reiseführer-App nun mit der neuesten Kartentechnologie aus. Die neuen Karten ermöglichen eine flüssige Handhabung mit hochauflösenden Details und minimalen Ladezeiten. tripwolfs iOS-Nutzerschaft, die monatlich um mehr als 150.000 Benutzer wächst, kann vom 07. bis zum 09. November die verbesserten Karten anhand eines gratis Reiseführers testen.

Die großen Vorteile des neuen Kartensystems resultieren aus der Vektor-basierten Technologie, die Informationen anhand von mathematischen Formeln statt Bildfragmenten zusammensetzt. Karteninhalte laden dadurch in Sekundenbruchteilen und erlauben ein flüssiges, nahtloses Verschieben und Zoomen der Karte. Dabei skaliert sie automatisch neu und wird in jeder Zoomstufe scharf und detailliert angezeigt. Ebenfalls ein praktischer Nebeneffekt ist die geringere Dateigröße der neuen tripwolf Karten: Benutzer können nun individuell einzelne Städte, Regionen oder die gesamte Karte eines Landes herunterladen, ohne dabei unnötig viel Speicherplatz zu beanspruchen. Ergänzend zu den umfangreichen, informativen Inhalten und Funktionen für eine spezifische Erstellung von Reiseplänen erlauben die Reiseführer damit eine universelle Navigation ganz ohne Internetverbindung.

tripwolf – ganzheitliche Reisehilfe im Taschenformat

”Wir freuen uns, unsere meistgenutztes Produkt mit diesem stark verbesserten Feature auf ein neues Niveau heben zu können. All unsere Benutzer können nun platzsparend alle benötigten Kartenbereiche für den Offline-Gebrauch herunterladen. Schließlich verwendet mehr als die Hälfte unserer Benutzer die App auf einem iPad oder iPhone, um unterwegs auf unsere Reiseführer zuzugreifen”, sagt tripwolfs CEO Wilfried Schaffner über die neue Kartentechnologie. “Die Vektorkarten sind außerdem ein guter Ausgangspunkt, um zukünftig geplante Erweiterungen der Kartenfunktion, wie die Routenerstellung, umzusetzen.”, so Schaffner weiter.

tripwolf steht derzeit an der Schwelle zur 7 Millionen Downloads-Marke. Erst kürzlich wurden sowohl die iPad-App als auch die iPhone-Version – und damit die beiden verkaufsstärksten Produkte des Wiener Reiseführer-Herstellers – einem umfassenden Neudesign unterzogen. Zum Sortiment des österreichischen Start-Ups gehört darüber hinaus die tripwolf App für Android-Geräte, die bereits mit den neuen Karten ausgestattet wurde. Während Tablets eine praktische Reiseplanung besonders zu Hause oder im Hotel ermöglichen, werden die Smartphone-Versionen aufgrund der Handlichkeit der Geräte von den tripwolf-Nutzern am häufigsten verwendet.

Über tripwolf:

tripwolf ist eine mobile Reiseführer-App für iOS- und Android-Geräte für mehr als 500 Destinationen weltweit in fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch). tripwolf kombiniert klassische Reiseinformationen aus Print-Reiseführern mit Tipps von tausenden Reisenden aus aller Welt. Bis zu einer Million User besuchen monatlich die Web-Plattform tripwolf.com, und mehr als 200.000 registrierte tripwolf-Community-Mitglieder schreiben Bewertungen oder laden Reise-Fotos hoch. Neben der hauseigenen tripwolf App produziert tripwolf in zahlreichen internationalen Kooperationen White-Label-Apps wie Visit Aruba, Best of Berlin und Venga Mexico. Mit weit über sechs Millionen App-Downloads gehören die tripwolf-Apps zu den erfolgreichsten Reise-Applikationen am Markt. Die 2008 gegründete tripwolf GmbH beschäftigt ein 15-köpfiges internationales Team mit Sitz in Wien.

Downloadlink: tripwolf App
Pressematerial mit Fotos etc.: Download

Medien Ansprechpartner tripwolf:
Lena Sharma | PR
Spengergasse 37-39, 1050 Wien, Österreich
Telefon: +43 699 19090392
E-Mail: l.sharma@tripwolf.com
http://twitter.com/tripwolf_DE

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*