Sehenswürdigkeit

Festung Fjell

1 tripwolf Mitglied mag Festung Fjell
Festung Fjell
Festung Fjell
von DALettkemann

copyright: Danny Alexander Lettkemann

  • Wo:Sehenswürdigkeit in Bergen
  • Öffnungszeiten:Sonntag 11:00 - 17:00
  • Website:
  • Adresse:
  • Telefon:+47 480 61 039
  • E-Mail-Adresse:
  • Verkehrsanbindung:Buslinie 450/468 ab Bergen Busbahnhof nach Fjell. Mit dem Auto: Rv. 555 ab Bergen folgen. Nach dem Koltveittunnel im Kreisverkehr nach links abbiegen. Möchten Sie dem Russenpfad (Russarstegen) gehen, parken Sie bei der Kirche von Fjell und gehen entlang der Hauptstraβe zum Gjerde Kulturminnegard (Kulturdenkmal). Möchten Sie den Festningsvegen (Festungsstraβe) hinaufgehen oder hinauffahren, fahren Sie ca. 2 km an der Kirche von Fjell vorbei bis zum unteren Parkplatz, Schild „Fjell festning". Vom unteren bis zum oberen Parkplatz beim Museum sind es ca. 3 km. Die Fahrtdauer von Bergen beträgt ca. 30 Min.

    Oldtimerbus - Transport Jeden Sonntag: Jeden Sonntag von Mai bis August verkehrt der Oldtimerbus einmal pro Stunde während der Öffnungszeit des Museums vom und zum Museum. Der Oldtimerbus fährt vom Einkaufszentrum Sartor Storsenter zum oberen Parkplatz nahe der Fjell Festung. Der Bus und die Führungen im Museum sind aufeinander abgestimmt. Karten 25 Kr. Kinder unter 16 Jahren kostenlos Ab Sartor senter 10.30 Uhr – 11.30 Uhr – 12.30 Uhr – 13.30 Uhr – 14.30 Uhr – 15.30 Uhr Ab Fjell Festung 11.10 Uhr – 12.10 Uhr – 13.10 Uhr – 14.10 Uhr – 15.10 Uhr – 16.10 Uhr Letzte Führung um 15 Uhr. Reisedauer eine Strecke ca 20 Minuten. Der Bus hält auch am Russarfriedhof an der Bildøybakken, Zentrum von Fjell, Gjerdet Kulturminnegard, am unteren Parkplatz in der Nähe der Fjell Festung (Rv. 555) und am Skytebanevegen nach Bjørkdalen, bei Bedarf. Das Museum in der Fjell Festung ist ganzjährig auf Anfrage geöffnet. Das Mindesthonorar für Führungen auβerhalb der gewöhnlichen Öffnungszeiten beträgt 600 Kr. (entspricht 10 Personen).

  • Lust auf:ie Fjell Festung ist ein imponierendes, unterirdisches „Militärdorf” ca. 10 m unter der Erde im Berg Fjedlarfjellet mit ungefähr 1 km an Tunnelverbindungen. Die Hauptanlage war der Bereich rund um die groβe Trippelkanone mit Kodewort „Donner Felix". Man kann noch immer die Eisenbahnlinie, die Granaten, die Lüftungsanlage und die elektrischen Installationen sehen. Wie Perlen auf einer Schnur liegen unter der Schutzschicht von dearmiertem Beton Kabinen, Waschraum, Toilette, Groβküche, Krankenstube, Sauna, Dusche und Garderoben, Telefonzentrale und Kommandobunker. 1943, als die Norweger allgemein noch Latrinen hatten, besaßen die Deutschen im Berg Wassertoiletten aus Porzellan. In der Festung im Fjedlafjellet gab es Schlafplätze für rund 200 Mann. Einrichtungen: Im Kanonenturm, dem Glasgebäude über dem Kanonenbrunnen, wird während der Öffnungszeiten des Museums ein Café betrieben. Die Räume können für Gesellschaften und Seminare gemietet werden, gerne kombiniert mit einer Führung. Der Kanonenturm mit Toilette ist behindertengerecht angelegt.
  • Wochentage:Sonntag
  • Name in Landessprache:Fjell festning
  • in der Nähe:

Infos hinzufügen

Foursquare Festung Fjell Fotos

  • Festung Fjell_1
  • Festung Fjell_2
  • Festung Fjell_3
  • Festung Fjell_4
  • Festung Fjell_5
  • Festung Fjell_6

Neueste Festung Fjell Bewertungen (1)

  • Du bist momentan nicht eingeloggt. oder registriere dich um eine Bewertung zu schreiben.

  • Wer sich für den 2. Weltkrieg und den Nordatlantikwall interessiert muss diese riesige Bunkeranlage besuchen. Die Anfahrt ist nicht ganz so einfach, aber in gut einer Stunde ist man mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln von der Busstation in Bergen an der Festung Fjell. Einer der großartigsten Sehenswürdigkeiten in Bergen, doch leider nicht all zu gut zu erreichen. Aber wer Natur mit der schattigen Geschichte Deutschlands in der Besatzungszeit in Norwegen verbinden will ist hier richtig.
    vor ein paar Jahren Missbrauch melden

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst