Club

Paradiso

53 tripwolf Mitglieder mögen Paradiso

Paradiso

Zuerst Kirche, dann Jugendzentrum und schließlich legendäre Konzerthalle. Die Geschichte des Ziegelbaus am Leidesplein ist lang und bewegt. In den 60ern wurde das Paradiso zum von Cannabisrauch und Rock 'n' Roll erfüllten Zentrum der Hippiebewegung. Noch wilder trieben es die Punks der 70er- und 80er-Jahre. Zwischen den Wänden des Paradiso entstanden zahlreiche legendäre Konzertmittschnitte (von Nirvana bis Amy Winehouse). Noch heute gilt es als beliebteste Live-Location der Stadt. Große Namen und Newcomer aus der Welt der Rock-, Pop- und Indiemusik lohnen oft einen Kurztrip nach Amsterdam.

Flickr Paradiso Fotos

  • Paradiso_1
  • Paradiso_2
  • Paradiso_3
  • Paradiso_4
  • Paradiso_5

Foursquare Paradiso Fotos

  • Paradiso_1
  • Paradiso_2
  • Paradiso_3
  • Paradiso_4
  • Paradiso_5
  • Paradiso_6
  • Paradiso_7
  • Paradiso_8
  • Paradiso_9
  • Paradiso_10
  • Paradiso_11
  • Paradiso_12

Neueste Paradiso Bewertungen (5)

  • Du bist momentan nicht eingeloggt. oder registriere dich um eine Bewertung zu schreiben.

  • rock blues live
    vor ein paar Jahren Missbrauch melden
  • Since its opening in 1969, the former church building was home to hippies, punks and clubbers. An Amsterdam-legend.
    vor ein paar Jahren Missbrauch melden
  • discoteca voglio andarci
    vor ein paar Jahren Missbrauch melden
  • Einer der wohl größten Clubs Amsterdams, demnach richten sich jedoch auch die Preise für den Eintritt und alkoholische Getränke. Aber nach eigener Erfahrung auf jeden Fall wert!
    vor ein paar Jahren Missbrauch melden
  • Herman Bród live 1979 war genial
    vor ein paar Jahren Missbrauch melden

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst