Stadtviertel

Chueca, Malasaña und Conde Duque Reiseführer

11 tripwolf Mitglieder mögen Chueca, Malasaña und Conde ...

Chueca, Malasaña und Conde Duque

Chueca nördlich der Calle Gran Via war noch Mitte der Neunzigerjahre ein recht heruntergekommenes Junkies-und Dealer-Viertel. Heute gilt es als Madrids Schwulenhochburg. Nicht zuletzt diesem Umstand hat Chueca seine Fülle an trendigen Restaurants und originellen Modeboutiquen zu verdanken. Zahlreiche Cafés und Bars drücken Popularität und Mietpreise des neuen Trendpflasters zusätzlich in die Höhe.

Westlich von Chueca schließt der Stadtteil Malasaña an, der vor allem bei Studenten und jüngeren Nachtschwärmern als angesagtes Ausgehziel hoch im Kurs steht (Plaza Dos de Mayo). Tagsüber locken hier interessante Läden und Restaurants. Nochmal westlich folgt das Viertel Conde Duque mit dem gleichnamigen Kulturzentrum. Ein ruhiges Wohnviertel voller Tapas-Bars und gemütlicher Kneipen. Das nächste große Ding auf dem Trend-Radar scheinen die Triball genannten Gassen weiter südlich in Richtung Gran Via zu werden. Noch aber teilen sich junge Vintage-Modeboutiquen und coole Lokale die Zone mit jeder Menge Prostituierten.

Beliebte tripguru Guides für Madrid

1 Stimmen

Die Stadt, die niemals schläft

erstellt von sonz vor ein paar Jahren

2-3 Tage in Madrid - ein Ausflug durch die Viertel Huertas, Malasaña, Chueca und La Latina. Mit viel Kulinarik, schönen Aussichten, Shopp...

Neueste Chueca, Malasaña und Conde Duque Bewertungen (3)

  • Du bist momentan nicht eingeloggt. oder registriere dich um eine Bewertung zu schreiben.

MEIN TRIP-PLANER

0

Ort hinzugefügt zu

Wie du deinen Trip planst